Fördergesellschaft Museum der Deutschen Binnenschifffahrt e.V.

  • startseite oscar huber
  • startseite oscar huber

Aktuelles und Termine


Termine 2018:

Kuratoriumssitzungen:            29. Mai 2018, 17.00 Uhr
                                             15. November 2018, 17.00 Uhr

Mitgliederversammlung:          15. November 2018, 19.00 Uhr (voraussichtlich)

Jahresausflug:                        noch nicht terminiert

nächste Vorstandssitzung:       22. März 2018, 12.00 Uhr

 


Smartphone-Führung implementiert


Am 07.02.2018 wurde der Presse und der Öffentlichkeit die neu installierte audio-visuelle Führung durch das Museum vorgestellt. Das Neue daran ist, dass jeder Besucher die Erläuterungen zu den Exponaten mit seinem eigenen Smartphone oder Tablet empfangen und sehr detaillierte Informationen abrufen kann. So werden weitergehende Hintergrundinformationen in Form von Fotos, Filmen und Texten bereitgestellt. Dies ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch und in Kindersprache und in Leichter Sprache möglich. Ein Großteil der Aufwendungen von insgesamt 40.000 EUR wurde vom Landschaftsverband Rheinland übernommen. Die Fördergesellschaft steuerte 15.000 EUR für die Finanzierung der erforderlichen Hardware bei. Besucher zahlen für die Smartphone-Führung in der aktuellen Einführungsphase 2,00 EUR, danach 3,00 EUR. Diese Beträge fließen je zur Hälfte an die Entwicklungsfirma und an die Fördergesellschaft zur Refinanzierung der Investition. Damit hat die Fördergesellschaft einen maßgeblichen Beitrag für eine zukunftsfähige Ausrichtung des Museums der Deutschen Binnenschifffahrt geleistet.

Jahresausflug 2017


grillfest 2013
Jahresausflug 2017

Der diesjährige Ausflug besteht in einem geselligen Barbecue auf dem Museums-Flaggschiff „Oscar Huber“ am 1. September 2017 ab 17 Uhr. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen. Es wird eine Kostenpauschale erhoben werden. Schriftliche Einladung folgt.


Diorama erworben in 2015

Erschließung des Dioramas Werft und Hafen
Diorama erworben in 2015.
Erschließung des Dioramas Werft und Hafen

Studierende der Fachhochschule Düsseldorf haben unter Anleitung von Prof. Günther Witte eine hochmoderne Erschließungstechnik für das große Diorama Werft und Hafen auf der Empore der ehemaligen Herrenschwimmhalle entwickelt und umgesetzt. Die Besucher richten den Lichtstrahl eines fest installierten Suchscheinwerfers auf eines der Objekte im Diorama und bekommen nach wenigen Sekunden Erläuterungen zu diesem Objekt in Wort und Bild auf einem großen Bildschirm über dem Diorama.
Die entstandenen Kosten – hauptsächlich für Soft- und Hardware – sind von der Fördergesellschaft getragen worden.
 

Modell erworben im August 2015

Modell des Personen-Raddampfers „KAISERIN AUGUSTE VICTORIA“
Modell erworben im August 2015.
Modell des Personen-Raddampfers „KAISERIN AUGUSTE VICTORIA“

Der Seitenraddampfer "KAISERIN AUGUSTE VICTORIA" wurde 1899 von der Werft Gebr. Sachsenberg in Köln Deutz für die Dampfschiffahrtgesellschaft für den Nieder und Mittelrhein in Düsseldorf (heute Köln Düsseldorfer -KD-) gebaut. Die Unterhaltung des sehr aufwendigen Schiffes war sehr teuer. 1921 wurde es an Gebr. Luwen in Ruhrort verkauft und zum Radschlepper „HERMANN LUWEN X“ umgebaut. Als „JOSEPH SCHÜRMANN V“ wurde der Schlepper 1944 durch Bomben in Duisburg versenkt, 1945 gehoben und 1947 verschrottet.
Das Modell des Seitenraddampfers "KAISERIN AUGUSTE VICTORIA" wurde von Hans Jürgen Meyer im Maßstab1:50 als reines Anschauungsmodell gebaut. Die Fördergesellschaft hat es im August 2015 erworben.